Verfassungsschutz legt Fachtagungsdokumentation vor

"Rechtsextremismus zwischen 'Mitte der Gesellschaft' und Gegenkultur"

Am 28. Januar 2013 besuchten 170 Gäste die Fachtagung "Rechtsextremismus zwischen 'Mitte der Gesellschaft' und Gegenkultur" in Dresden. Geladen hatten der Verfassungsschutz aus Sachsen und Brandenburg. Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden, Wissenschaftler, Journalisten und Vertreter zivilgesellschaftlicher Einrichtungen trugen vor. Ihre Themen

  • "Rechtsextremismus und dessen Drang zur Mitte - Anspruch und Wirklichkeit in Sachsen
  • "Der virtuelle Angriff des Neonationalsozialismus auf die Mitte der Gesellschaft",
  • "Rechtsextremismus in der Mitte der Gesellschaft? Paradoxie und triste Banalität eines Gemeinplatzes alarmistischer Zeitdiagnostik",
  • "Mit Bratwurst und Kuchen gegen das verhasste 'System' - Die gesellschaftliche Verwurzelung des Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern",
  • "Wir müssen über den Rechtsextremismus berichten, ohne die Mehrheit damit zu nerven - Medien und ihr Umgang mit den Neonazis",
  • "Rechtsextreme Semantiken im politischen Mainstream",
  • "Frauen im heutigen Rechtsextremismus - Wahrnehmungsdefizite und Herausforderungen für die Prävention".

Die Dokumentation steht jetzt als Download bereit. Druckexemplare können zur Zeit leider noch nicht bestellt werden.


eingestellt am 29.07.2013