Spionageabwehr

Drei Tätigkeitsfelder

Die Spionageabwehr konzentriert sich auf drei Schwerpunkte:

Dabei geht es stets darum, Sicherheitslücken zu schließen und den illegalen Abfluss von Informationen zu minimieren.

Angebot von Sicherheitspartnerschaften

Die von Ausspähung oder Abschöpfung Betroffenen bemerken häufig gar nicht, dass sie einem fremden Nachrichtendienst Informationen liefern. Dagegen helfen Wachsamkeit, Sensibilität und ausreichende Kenntnis über die Methoden von Spionen.

Man muss aber nicht erst durch Schaden klug werden. Darum wird der Verfassungsschutz immer stärker vorbeugend tätig. Er bietet z. B. Unternehmen, die möglicherweise gefährdet sind, Sicherheitspartnerschaften an. Das ist zum Vorteil für die Unternehmen selbst, aber auch im Interesse unseres Landes. Denn der Diebstahl von Wissen hat immer auch materielle Folgen, kann Verlust von Aufträgen und Arbeitsplätzen bedeuten.

Sie wollen Rat oder Information?

Unter folgender Telefonnummer können Sie sich vertraulich an den Verfassungsschutz Brandenburg wenden:

+49 (0) 331 / 2700230.